Das war Weihnachten 2021 in Nabern

Der diesjährige Weihnachtsgottesdienst fand coronabedingt wieder vor der Johanneskirche statt, Viele Gottesdienstbesucher kamen in der Dunkelheit zusammen, hörten die Klänge von Posaunen und Orgel, lauschten der Weihnachtsgeschichte und ließen sich ein auf die Worte von Pfr.in Oberle.

 

Auch der Weihnachtsweg, der am 1. und 2. Weihnachtsfeiertag in und um Nabern herum aufgebaut wurde, war ein echtes Erlebnis. Die gesprochenen Worte können Sie noch auf unserer Seite „Weihnachtsweg“ nachhören.

Wir bedanken uns bei allen ganz herzlich, die dazu beigetragen haben, den Weihnachtsgottesdienst  sowie den Weihnachtsweg zu etwas ganz Besonderem werden zu lassen.

 

Gute Wünsche zu Weihnachten

Möge das Licht der Heiligen Nacht deinen Weg erleuchten.

Was auch kommt – du darfst getrost und zuversichtlich sein.

Möge die Fürsorge Gottes dich begleiten.

Wo du auch hingehst – dein Leben soll unter einem guten Stern stehen.

Möge der Friede Gottes dein Herz erfüllen.

Wer dir auch begegnet – es sollen Zeichen der Liebe von dir ausgehen.

Möge die Barmherzigkeit Gottes deine Freude sein.

Was du auch zu bewältigen hast – Trost und Hoffnung werden dich nicht verlassen.

Möge Jesus Christus dir zur Seite stehen, nicht nur an Weihnachten,

sondern an jedem neuen Tag.

(Verfasser unbekannt)

 

Mit guten Wünschen für ein gesegnetes und gesundes Neues Jahr

Die Evang. Kirchengemeinde Nabern

Wartungsarbeiten

Liebe Besucher*innen unserer Website,

vom 06. bis 17.12.2021, jeweils im Zeitraum zwischen 09.00 und 17.00 Uhr werden dringend erforderliche Wartungsarbeiten und Umstellungen an den Webseiten der Evangelischen Kirchengemeinde Nabern durchgeführt.

Wir bitten daher um Verständnis, wenn es während dieser Zeit Einschränkungen bei der Nutzung der Seiten gibt. Wir bemühen uns, die Arbeiten so schnell wie möglich zu erledigen, damit Sie wieder den gewohnten Zugriff auf unsere Website haben.

Herzlichen Dank.

Zusammenkünfte in der Pandemie

Als Kirchengemeinde halten wir uns genau an die behördlichen Vorgaben zum Infektionsschutz, um der vierten Welle der Pandemie und besonders der Not von Patienten und Personal in den Krankenhäusern entgegenzuwirken. Wir möchten – z.B. im Blick auf die Kinder – jedoch auch Lebendigkeit, Gemeinschaft und seelische Stärkung ermöglichen, wo immer sich die Begegnungen so gestalten lassen, dass die Infektionsgefahr nahezu ausgeschlossen werden kann. Deshalb finden beispielsweise die sonntäglichen Gottesdienste statt.

1) Gottesdienste in der Johanneskirche:

Der Abstand zwischen den Haushaltsgemeinschaften beträgt mindestens 2 Meter (bisher 1,5 Meter).

Die Gesichtsmaske ist während des ganzen Gottesdienstes zu tragen (bisher beim Singen und Umhergehen).

Die Dauer der Gottesdienste ist auf 30 Minuten beschränkt.

Der Kirchenraum wird unmittelbar vor und nach dem Gottesdienst gründlich gelüftet und die Heizung wird zur Reduzierung der Luftbewegungen im Raum während des Gottesdienstes ausgemacht.

Es werden weiterhin die Kontaktdaten erfasst.

Das Singen der Gemeinde ist in der Alarmstufe II nicht gestattet, ein stellvertretender Gesang durch Einzelne oder eine kleine Gruppe ist jedoch erlaubt. Speziell die mitwirkenden Sänger/innen oder Bläser/innen sind 2G-Plus geprüft.

2) Pfarrbüro:

Das Tragen einer FFP2-Gesichtsmaske im Pfarrhaus ist Pflicht. Wenn möglich, sollen Anliegen telefonisch oder per E-mail kommuniziert werden.

Kunst im Gemeindehaus

Im Gemeindehaus werden schon seit vielen Jahren Gemälde, Zeichnungen und Fotografien von Naberner Bürger*innen ausgestellt. Nun soll Mitte nächsten Jahres ein neuerlicher Wechsel der Kunstwerke stattfinden.

Das Thema lautet: „Licht und Finsternis“.

Haben Sie Lust mitzumachen???

Ganz egal, ob Sie Fotografien, gemalte Bilder, Schnitzereien, Kalligrafien, Stickereien oder sonst etwas fertigen, wir freuen uns, wenn Sie Ihre Werke im Gemeindehaus ausstellen wollen.

Um besser planen zu können, melden Sie sich bitte bei Doro Lilienthal (E-mail: d.lilienthal@gmx.net, Tel.: 9822255) oder Diane Lübker (E-mail: fabian.diane@freenet.de, Tel.: 862660). Vielen Dank.